Der Lockenstab – früher

Der Lockenstab ist eine lange Metallröhre die aus Metall besteht, an der sich eine Klammer befindet, um das Haar damit einzuklemmen – heißer Strom fließt durch eine Metalldrahtspindel und die Röhre wird erhitzt. Wer bei glattem Haar Locken zaubern möchte, der sollte auf den Lockenstab Testsieger zurückgreifen.

Denkt man an die 50er Jahre, als Dauerwellen und Co., Einmarsch hielten in die heimischen Friseursalons, da benutzte man, um die Lockenpracht herzustellen, eine sogenannte Brennschere. Das Ergebnis sah, wenn man viel Glück hatte und sehr geschickt war, so ähnlich aus wie heute. Aber meistens war das Haar verbrannt oder die Brennschere war nicht heiß genug, die Folge, kein befriedigendes Ergebnis.

Stiftung Warentest

In einem Lockenstab Test der Stiftung Warentest, war der Lockenstab Testsieger von Petra Electric CoolCurl CC 300 die Nr. 1. Unter 6 Warmluftbürsten wurde der Lockenstab Testsieger von Petra als klein, leicht und handlich diagnostiziert und zum Locken selber machen, mehr als optimal eingestuft. Locken mit dem Lockenstab von Petra, ist einfach und effektiv.

Petra Electric Cool Curl CC 300Der kleine Lockenstab Testsieger fasst alle Haare und zeigt so ein einmaliges Ergebnis im Stylen der Haare. Die Haare sind glänzend und es zeigt sich keinerlei Spliss oder trockene Haarspitzen. Der Warmluftcurler überzeugt aber nicht nur durch sein Ergebnis, auch was die Funktionen und die Handhabung anbelangt, ist er mit Recht die Nr. 1 geworden.

Der CoolCurler von Petra ist ausgestattet mit zwei Bürsten, für große Locken selber machen oder eher kleine verspielte Löckchen. Mit seinem Warmluftgebläse und 3 Leistungsstufen (300 W, 180 W und der Abkühlstufe mit 60 W) ist er der perfekte Styler für Locken mit dem Lockenstab.

Die beiden Rundbürsten besitzen die Größe von 16 mm und 20 mm und sind mit dieser Größe bestens tauglich für eine Lockenpracht. Eine Ausroll-Automatik sorgt dafür, dass die Haare sich nicht in den Bürsten verheddern können. Ein spektakuläres Malheur, das bis zum Abschneiden der Haare führen kann. Mit dem Lockenstab Stiftung Warentest getestet, geschieht das nicht.

Selbstverständlich hat die Warmluftbürste oder der Lockenstab Testsieger von Petra einen Überhitzungsschutz eingebaut, damit das Haar auch in dieser Hinsicht keinen Schaden erleiden kann. Angesengtes Haar ist bestimmt kein Hingucker. Mit dem Rutschstopper kann die kleine und handliche Bürste nicht aus der Hand rutschen, man hält sie fest im Griff.

Locken mit Lockenstab Petra Electric Cool Curl CC 300, gelingen super, wenn die Haare noch etwas feucht sind. Man braucht nicht zu waschen, etwas Schaumfestiger oder eine Fönlotion ins Haar und dann den Lockenstab Testsieger in Aktion bringen. Im Lockenstab Test gelangen herrliche Locken und das Haar glänzte.

Fazit zum Lockenstab Testsieger

Mit dem langen Kabel von 1,8 m hat der Lockenstab Testsieger eine “lange Leine” um auch von einer entfernteren Steckdose aus, gehändelt zu werden. Die Farben vom Lockenstab Stiftung Warentest geprüften und getesteten Lockenstab Testsieger sind erhältlich in schwarz oder in weiß. Der Preis ist moderat und der Lockenstab Testsieger
ist im Fach- und Einzelhandel und im Internet erhältlich. Bei der Handhabung des Lockenstabes sind die Meinungen geteilt. Vergleichbare Testsieger sind auf alle Fälle der Remington Ci95, der Braun Satin Hair 7 Lockenstab Curler EC 1 und der Braun Satin Hair 7 Lockenstab Curler EC 2-C für coloriertes Haar.

Kunden die die Haare vorher komplett auswaschen und dann stylen und die andere Gruppe, die das Haar antrocknen lassen und dann ihre Locken stylen. Für beide Frisuren sollte Schaumfestiger oder eine Föhnlotion benutzt werden. Diese Methode des Frisurenstyls ist sinnvoll, da nicht jeder eine Mähne von Haar, von der Mutter Natur mitbekommen hat.

Mit diesem hier gezeigten Lockenstab lassen sich aber auch hervorragende Ergebnisse erzielen, und das zu einem angemessenen Preis. Auch wenn es sich bei diesem Modell NICHT um einen der Testsieger der Stiftung Warentest handelt. Hier noch der Haartrockner Test der Stiftung Warentest.